Grüne Bucht - Keine Selbstverständlichkeit

Die Spiezer Bucht ist ein besonders Aushängeschild für Spiez, fürs Berner Oberland - ja für die ganze Schweiz.

Spiezerinnen und Spiezer und besonders unsere touristischen Ferien- und Tagesgäste, wissen um die besondere und einmalige Schönheit unserer Bucht mit dem historischen Schloss, der Schlosskirche, umgeben von Rebbergen am Thunersee, dem naturnahen Strandweg mit dem grandiosen Alpenpanorama, sehr zu schätzen. Dass wir eine unverbaute, grüne und autofreie Bucht mit öffentlichen Zugang haben ist keine Selbstverständlichkeit. Der am 31. März 1978 gegründete "Verein Freude einer grünen Bucht" hatte damals energisch gegen die Absicht von Interessierten mit Überbauungsplänen, Erschliessungsstrassen und gar einer Durchgangsstrasse gekämpft. Vorbilder waren Bestrebungen wie Erschliessungen am rechten Thunerseeufer, Zürichsee, Luganersee oder Zugersee. Was dort, anfänglich im kleinen Rahmen geschehen ist, konnte in Spiez nach einem weiteren Beispiel mit der "Höhenmatte" in Interlaken, erfolgreich abgewehrt werden.

Die beiden Broschüren zum 25- und 40-jährigen Vereinsjubiläum zeigen die Geschichte der Spiezer Bucht seit dem Rückgang des Aaregletschers von ca. 13'000 Jahren bis in die Gegenwart auf.

 

 



Lithografien

Diese Original-Lithographien können zum Preis von CHF 50.00 pro Stück bestellt werden bei:

Walter Holderegger, Mühlegässli 11, 3700 Spiez, Tel. 033 654 63 26